Ohren anlegen Wien: Kosten & Ablauf – Ohrenkorrektur – Segelohren-OP

Die Ästhetisch Plastische Chirurgie bietet vielfältige Möglichkeiten, kleine und größere Makel zu entfernen, den Körper neu zu formen und zu optimieren. Auch minimalinvasive Eingriffe am Außenohr, wie zum Beispiel am Ohrläppchen oder der Ohrmuschel sind ambulant wie auch stationär behandelbar. Nicht wenige Menschen lassen sich ihre Segelohren anlegen, sie ist eine der häufigsten Schönheitsoperationen überhaupt, wie Statistiken belegen.

Welche Klinik kommt für Wien und Umgebung in Frage?

Patienten haben eine große Arztwahl, sie können sich in einem Krankenhaus operieren lassen oder einen HNO-Chirurg in einer Privatklinik aufsuchen.

Die Ursache der abstehenden Ohren liegt gewöhnlich im Blut der Betroffenen. Es handelt sich um eine Laune der Natur, die für den Menschen nicht selten als unangenehm empfunden wird. Trotz der Vererbung ist es möglich, extrem oder leicht abstehende Ohren korrigieren zu lassen. Patienten die sich abstehende Ohren anlegen lassen, wissen vermutlich, dass dies weit verbreitet ist, denn mit Abstehohren kommt etwa jedes 2000ste Neugeborene auf die Welt, welche jedoch häufig erst im heranwachsenden Alter sichtbar werden.

Die OP-Gründe liegen meist im Verborgenen. Segelohren können das ästhetische Bild einschränken und unter Umständen auch die psychische Gesundheit. Für Leidtragende kann Mobbing ein großes Problem werden, weil manche Kinder Worte wie Lala-, Segelfliegerohren oder Dumbo-Ohren fallen lassen. Daher findet die minimalinvasive Ohrenkorrektur oft schon sehr früh statt, wie zum Beispiel mit 6 Jahren, um Kinder die stark darunter leiden, weitere Angriffe zu ersparen. Wer sich die Ohren operieren lassen möchte, sollte sich vielleicht zu einem Chirurgen begeben, der täglich Ohrmuschelanlegungen durchführt, so kann weitgehend gewährleistet werden, dass er viel Erfahrung auf diesem Gebiet hat.

Wer seine Segelohren durch die sogenannte Otoplastik operativ entfernen lassen möchte, ist auf beste HNO Ärzte angewiesen. Zum normalen Ohren anlegen gibt es unterschiedliche Methoden, beispielsweise jene über den Ohrknorpel. Auch die Fadentechnik ist weit verbreitet. Es hängt davon ab, welcher HNO-Arzt die Otopexie (Ohranlegeplastik) durchführt und wie die genaue Diagnose lautet.

Zu den bekanntesten OP-Methoden zählen:

  • Fadenmethode
  • Knorpelresektion
  • Cavumrotation
  • Anthelixplastik
  • Ritztechnik
  • Schnitt-Nahttechnik
  • Earfold-Implantat

Bereits ab dem 5. Lebensjahr führen HNO-Spezialisten einer Schönheitsklinik die gewünschte Ohren-OP bei medizinischer Notwendigkeit durch. Bei Kindern und Erwachsenen gilt die Operation, im Vergleich zu vielen anderen Schönheits-OPs, als relativ risikoarm. Eine medizinische Indikation für einen operativen Eingriff liegt bei Kindern normalerweise vor, wenn die Ohren weit mehr als mit einem Winkel von 30° vom Kopf abstehen oder mehr als 20 mm zwischen Kopf und Ohrmuschel-Rand liegen.

Der Vorher-Nachher Effekt nach derartigen Ohrenkorrekturen kann sehr groß sein, besonders für Patienten selbst. Laut Erfahrungen operierter Personen, kann sich das Erscheinungsbild stark in Richtung Norm entwickeln, was natürlich das Ziel des rekonstruktiven Eingriffes ist. Das äußere Bild eines Menschen wird laut Attraktivitätsforschungen binnen 10 Sekunden gescannt und unterbewusst positiv der negativ bewertet. In so fern kann die Segelohren-OP helfen, um auf den ersten Blick als „normal” wahrgenommen zu werden. Wichtig ist aber, dass der Betroffene die chirurgische Korrektur selbst für angezeigt hält.

Wieviel kostet das Ohrenanlegen in Wien?

Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist in Österreich nicht einheitlich geregelt. Die gesetzlichen Anbieter übernehmen die Ohren-OP, welche nicht gerade billig ist, überwiegend bei Kindern. Bei volljährigen Versicherungsnehmern entscheidet der Einzelfall, weshalb Privat- und Kassenpatienten immer einen Antrag stellen müssen. Grund ist, dass die abnorme Ohrenanatomie keine Hörbeeinträchtigung verursacht. Somit handelt es sich in der Regel nur um eine Veränderung der Ästhetik.

Wie teuer wird es für Patienten, die ihre Segelohren durch eine otoplastische Korrektur loswerden möchten?

Die Preise bei der minimalinvasiven Schönheits-OP weichen je nach Durchführungsort und Klinik voneinander ab. Gemäß unseren Nachforschungen, müssen Patienten bis zu circa 2500 € einkalkulieren, wenn die Ohrenbehandlung im Kreis Wien stattfindet. Ein hoffentlich guter plastischer Chirurg, legt die Kosten des Behandlungsplans in der Sprechstunde fest, damit Patienten komplett aufgeklärt sind.

Wien, die Bundeshauptstadt von Österreich, hat die Telefon-Vorwahl +431- und viele Straßen, wie:
Stuckgasse
1070 Wien

Aber wo kann ich am besten in meiner Nähe von Wien einen vertrauenswürdigen Schönheitschirurg finden?

Die Schönheitschirurgie gibt es nicht nur im Raum Österreich, sondern auch in den Nachbarländern.

In unserer Privatklinik können Betroffene ihre abstehenden Ohren anlegen lassen und zahlen bis zu 70% weniger, als im Umkreis von Wien. Eine gute Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, dürften Interessierte also auch in benachbarten Ländern finden und können einen Urlaub direkt anbinden. Grundsätzlich besteht oft die Möglichkeit einer Finanzierung und der Abzahlung in Raten, in Absprache mit dem Ohrenarzt. Wer seine Segelohren durch eine Operation dauerhaft beheben möchte, kann seinen Traum wahrwerden lassen. Dank einer Vielzahl an Operationstechniken kann dies realisiert werden.

OP-Dauer etwa 45 Minuten bis 1,5 Stunden
Anästhesie meistens erfolgt das Anlegen der Ohren unter lokaler Anästhesie, seltener ist dagegen Vollnarkose
Klinikaufenthalt gewöhnlich ambulant; seltener ist ein stationärer Aufenthalt notwendig
Fäden ziehen erfolgt circa 1 Woche nach der Otopexie (Ohrenkorrektur)
Nachsorge / Nachbehandlung Verband wird bis zum Fädenziehen angelegt, danach wird der Ohrenarzt ein Stirnband für circa 3-4 Wochen verordnen
Narbenpflege präventiv kann eine Narbenbehandlung erfolgen; Gels, Salben oder Narbenpflaster können die Narbenheilung begünstigen
Wasser Sauna und Schwimmbäder sollten mindestens 6 Wochen unterlassen werden, Duschen ist oft am 3. Tag wieder möglich, die Wunde sollte jedoch vorerst nicht mit Wasser in Berührung kommen
Gesellschaftsfähig nach etwa 8 Tagen
Arbeitsfähig leichte Tätigkeiten gewöhnlich nach 1 bis 3 Tagen
Sport um die Wundheilung nicht unnötig zu beeinträchtigen, sollten sportliche Aktivitäten frühestens nach etwa 4 Wochen erfolgen
Vor und nach der OP Rauchen, Alkohol, blutverdünnende Medikamente sollten vor und nach der Ohranlegeplastik unterlassen werden
Risiken z.B. allgemeine Infektionsrisiken, steife Ohren
Nebenwirkungen Taubheitsgefühle, Schwellungen, u.a
Schmerzen gewöhnlich sind nur geringe Schmerzen nach der Ohren-OP in den ersten Tagen zu beobachten
Heilungsdauer / OP-Ergebnis das Endresultat wird erst nach circa 4 Monaten sichtbar
Steuerliche Behandlung nur bei einem negativen Einfluss auf die Psyche von der Steuer als außergewöhnliche Belastung absetzbar (§ 33 EStG), dies muss mit einem medizinischem Befund nachgewiesen werden.
Kontraindikationen Blutgerinnungsstörungen, Kinder unter 4 Jahren, Dysmorphophobie
Alternative (ohne OP) temporär lassen sich Segelohren auch unter einer Mütze oder längeren Haaren verstecken, was keine wirkliche Heilung mit sich bringt, Hautkleber