Abstehende Ohren anlegen ohne OP: Segelohren ankleben oder operieren?

Die Otopexie (Ohranlegeplastik) stellt heutzutage einen minimalinvasiven Routineeingriff dar, der von HNO-Spezialisten bei zahlreichen Kindern und Erwachsenen durchgeführt wird. Die Ursache von Ohrfehlstellungen liegt einerseits an einer starken Einwirkung auf das Außenohr. In den meisten Fällen handelt es sich um genetische Gründe. Viele Betroffene möchten auffällig abstehende Ohren anlegen lassen, da sie nicht selten im Beruf oder in der Schule wegen ihres Schönheitsfehlers aufgezogen werden.

Was kann man gegen nicht anliegende Ohren tun?

Die Ästhetisch Plastische Chirurgie verfügt über unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten, mit denen ein guter plastischer Chirurg extrem oder leicht abstehende Ohren korrigieren kann. Wer seine Ohrfehlbildungen mithilfe einer Otoplastik operativ entfernen will, sollte das Vorgehen mit einem HNO-Arzt besprechen. Die Ohren operieren zu lassen, ist in jedem Alter möglich. Das Vorher-Nachher-Ziel der Schönheitschirurgie besteht darin, den Winkel zwischen Ohrmuschel und Kopf auf maximal 30° zu verringern, dies entspricht etwa einen Abstand von 16 mm – 2,2 cm.  Zum Thema Ohr anlegen gibt es langjährige Erfahrungen zahlreicher Ärzte. Die gesetzliche Krankenkasse zahlt die Schönheits-OP in der Regel nur bei Kindern im Vorschulalter oder unter Umständen auch bis zu einem Alter von 14 Jahren. Die Kosten hängen vor allem davon ab, welcher Schönheitschirurg die rekonstruktive Behandlung durchführt. Im Durchschnitt belaufen sich die Preise in Deutschland auf circa 3000 €. In unserer Privatklinik kostet das Segelohren anlegen bis zu 70 % weniger.

Was tun wenn man Segelohren hat, aber keine Ohrmuschelrekonstruktion gewünscht ist?

Aufgrund der teilweise hohen Arzthonorare wollen manche Patienten die Ohrenkorrektur selber machen und den Schönheitsfehler ohne OP wegbekommen. Viele Kinder und Erwachsene fragen sich: Wie kann ich meine abstehenden Ohren wegkriegen? Interessierte Menschen haben einige Tipps und Tricks gegen abstehende Ohren. Im Internet gibt es Hausmittel gegen Segelohren und verschiedene Tutorials, um die Ohren ohne Operation anlegen zu können. Manche Betroffene wollen sich vor allem selbst behandeln und den Schönheitsfehler ohne eine otoplastische Korrektur loswerden. Können Gesichtschirurgen die Ohren ohne OP anlegen? Die Erfahrung mit vielen Patienten zeigt, dass sich Ohrfehlstellungen nur durch eine Operation dauerhaft beheben lassen.

Wie bekommt man Segelohren weg ohne Operation?

Eine Ohrenfehlstellung lässt sich korrigieren ohne Operation, der Erfolg ist allerdings nicht von Dauer. Die einfachste nicht-invasive beziehungsweise nicht-operative Möglichkeit besteht im Tapen oder Anheften der Ohrmuscheln an den Schädel. Wie funktioniert das genau, wie kann man Segelohren ankleben? Einige Anwender, die ihre Ohren selbst anlegen, verwenden zu diesem Zweck Klebestreifen oder Klebepads. Apotheken verkaufen auch Ohrenpflaster und Sprühpflaster, mit denen sich die Ohrmuscheln befestigen lassen. Wer die Ohren mit Sekundenkleber anlegen will, sollte die Idee noch einmal überdenken. Ein medizinischer Kleber eignet sich wesentlich besser, da die Wirksamkeit und die Unbedenklichkeit in Produkttests nachgewiesen wurden. Mit einem doppelseitigen Klebeband, einem Stück Steristrip Wundverschlussstreifen oder Stripes kann man Ohren selber anlegen. Ein Ohrenarzt gibt Auskunft, welche Pflaster gegen abstehende Ohrläppchen helfen. Bei kleinen Kindern lassen sich abstehende Ohren mit einem Ohrpflaster leicht ankleben. Was tun gegen eine Ohrenfehlstellung ohne OP bei Erwachsenen? Wie kann man Segelohren weg machen, ohne mit größerem Aufwand irgendetwas basteln zu müssen?

Gegen wegstehende Ohren verwenden einige Leidtragende Theaterkleber oder verschiedene Hilfsmittel für Maskenbildner. Aus dem Fasching kennen viele Anwender den Mastix Hautkleber, mit dessen Hilfe sich Latex oder ein Haarteil auf der Haut fixieren lässt. Bei dem Produkt Mastix extra handelt es sich um einen hautverträglichen Kleber aus natürlichen Harzen, der in einer Pinselflasche angeboten wird. Wer seine Ohren nach hinten kleben möchte, trägt wenige ml der Flüssigkeit mithilfe eines Pinsels auf und drückt die Ohrmuscheln kurz gegen den Kopf. Da der Mastix Kleber gegen Ohrenfehlstellungen für einige Stunden wirkt, können die Nutzer einen unbeschwerten Abend verbringen. Anschließend lässt sich der Spezialkleber wieder einfach entfernen. Die Wirksamkeit und die Unbedenklichkeit der Klebstoffe konnten in Warentests bestätigt werden. Wichtig ist, sich genau an die Produktinformationen zu halten.

Was kann man gegen Segelohren machen ohne OP und ohne Kleber? Eine langfristige Lösung ist nur durch eine Ohren-OP möglich. Wer auch auf Medizinprodukte oder Beautyartikel verzichten möchte, verbirgt am einfachsten seine Ohrfehlbildungen. Wie kann man abstehende Ohren kaschieren, wie kann ich meine verstecken und wie sollte sie ein Mann verstecken? Anleitung zum Kaschieren – so geht’s: Männer nehmen am besten eine Mütze oder ein Stirnband, das die Ohrfehlstellungen überdeckt. Frauen können ihre Segelohren auch ohne Stirnband oder Kopfbedeckung unter einer passenden Frisur, die schnell selbst gemacht wird, verbergen.

Sport sportliche Aktivitäten weglassen
Risiken allergische Reaktionen auf den Ohrenkleber, unerwünschtes Verkleben der Haare
Nebenwirkungen Hautreizungen sowie Entzündungen der Ohrmuschel bei häufigem Festkleben
Wasser auf Duschen und Schwimmen verzichten
Alternative Ohrenfehlbildung kaschieren